Zwei Goldmedaillen für Annett – Flavien holt sich den Titel bei den Schülern

compassAktuelles, ResultateLeave a Comment

Fantastische Ergebnisse erzielten die compass Talente bei den DUNAV OSIGURANJE Jugendeuropameisterschaften 2022 in Belgrad, wo Flavien Coton und Annett Kaufmann ihre Einzelwettbewerbe gewannen. Außerdem gewann Annett im Mixed an der Seite von Iulian Chirita aus Rumänien. Josi Neumann belegte mit tollen Leistungen den 3. Platz im Einzel und den 2. Platz im Doppel mit ihrer Partnerin Koharu Itagaki. Ebenfalls Silber gab es für Flavien mit seinem Teamkollegen Nathan Lam im Schüler-Doppel.

Insgesamt konnten die compass Talente neun Medaillen gewinnen – sechs davon in den Einzelwettbewerben und drei in den Mannschaftswettbewerben. Vier Gold-, zwei Silber- und drei Bronzemedaillen gingen an Spieler von compass – ein bedeutender Meilenstein in der Geschichte der Stiftung compass.

Zwei der vier Titel im Einzel gingen an compass Talente – Annett Kaufmann (2. v.l.) und Flavien Coton (2. v.r.). Foto: ETTU

Daniel Zwickl, Managing Director von compass, der das Turnier live in Belgrad verfolgte, erklärte:

„Wir sind wirklich begeistert und glücklich. Glückwunsch an die Spieler, ihre Trainer, ihre Eltern, Sponsoren und alle Beteiligten. Die Jugendeuropameisterschaften sind das Highlight des Jahres und wir konnten viele positive Dinge und gute Leistungen unserer Talente sehen. Ich möchte besonders die Leistung von Josi hervorheben, die noch drei weitere Jahre in der U15-Altersklasse spielen kann und es schon jetzt geschafft hat, eine Medaille zu gewinnen, was ein außergewöhnliches Ergebnis ist. Annett spielte von Spiel zu Spiel besser und zeigte, dass sie mental stark ist und ihr Spiel auch für die nächste Stufe, die Erwachsenenwelt, bereit ist. Flavien zeigte großes Kämpferherz, um die Schwierigkeiten zu Beginn des Einzelfinals gegen Arpas zu überwinden und konnte dann das 1:3 auch noch drehen und sich den Titel sichern.“


Annett Kaufmann ist nach ihren Titeln in der U15- und U21-Altersklasse jetzt auch Europameisterin in der U19-Altersklasse. Foto: ETTU

Annett mit 2 Goldmedaillen

In ihrem ersten Jahr in der U19-Altersklasse bewies Annett einmal mehr ihre Fähigkeit und ihr Talent, ihrer Generation voraus zu sein, indem sie den Einzelwettbewerb bei den Mädchen gewann und besonders in der letzten Phase des Wettbewerbs auch ein sehr hohes Niveau zeigte. Im Viertelfinale bezwang sie Arlia (Italien), bevor sie im Halbfinale gegen Wrobel (POL) mit 4:2 und im Finale gegen Lutz (FRA) mit 4:1 (8:11, 11:9, 11:8, 11:3, 11:6) gewann. Gold holte sie auch im Mixed mit ihrem Partner Chirita (ROU), indem die polnische Paarung Redzimski / Wrobel mit 3:1 (11:1, 15:13, 6:11, 11:9) besiegten. Zwei Goldmedaillen in ihrem ersten Jahr in der U19-Altersklasse – ein toller Erfolg!

Flavien Coton holt sich mit einem 4:3 über Samuel Arpas (SVK) den Europameister-Titel bei den Schülern (U15). Foto: ETTU

Flavien gewinnt im Einzel und wird Zweiter im Doppel

Es war in jeder Hinsicht ein hartes Turnier für Flavien. Sein Kampfgeist war im Viertelfinale gegen Bergenblock (SWE) gefragt, den er mit 4:2 besiegte, bevor er sich im Halbfinale gegen den Ungarn Lei mit 4:1 durchsetzen konnte. Im Finale musste Flavien gegen den an Position 3 gesetzten Arpas aus der Slowakei nach einem 1:3-Rückstand sogar noch tiefer in die Trickkiste greifen. Er konnte den Rückstand aufholen und das Spiel zu einem 4:3 (10:12, 6:11, 16:14, 6:11, 11:2, 11:5, 11:5) Sieg drehen. Als junger Jahrgang 2008 schon den Europameister-Titel bei den Schülern im Einzel gewinnen zu können, ist ein bedeutsamer Meilenstein für den jungen Franzosen. Zusammen mit Nathan Lam erreichte er auch das Finale im Doppel, wo er jedoch gegen seine Landsleute Mourier / Noirault mit 3:1 verlor.


Josi Neumann gewinnt drei Medaillen bei den Jugendeuropameisterschaften 2022. Foto: privat

Josi mit außergewöhnlichen Leistungen

Es war die Veranstaltung von Josi Neumann, die eine fantastische Leistung auf der internationalen Bühne gezeigt hat, indem sie es bis ins Halbfinale im Einzel geschafft hat. Sie besiegte Singeorzan (ROU) in einer großen Schlacht mit 4:2 in der Runde der letzten 32, Gaworska (POL) mit 4:1 im Achtelfinale und Molnar (HUN) mit 4:0 im Viertelfinale und sicherte sich damit ihre erste Medaille bei einem solchen Event im Alter von nur 12 Jahren. Im Doppel gewann Josi an der Seite von Koharu Itagaki Silber und verlor das Finale gegen die Favoriten und an Position 1 gesetzten Mei Rosu (ROU) / Bogdanowicz (POL) mit 0:3 (6:11, 8:11, 11:13). Insgesamt lässt sich festhalten, dass es ein außergewöhnliches Turnier für das junge deutsche compass Talent war. Sie spielte nicht nur auf Augenhöhe mit den Besten der U15-Generation, sondern zeigte auch eine große mentale Stärke, die ihr in den nächsten Jahren noch viel Auftrieb geben kann, um sich schnell weiter zu verbessern.


Noah unter den letzten 16 im Einzel

Noah Hersel war einer der wenigen Spieler des Jahrgangs 2008, die es in den Einzelwettbewerben bis ins Achtelfinale schafften. Er war der einzige deutsche Spieler, der es so weit schaffte. Noah konnte sich in der Runde der letzten 32 gegen Skalda (CZE) mit 4:1 durchsetzen, bevor er gegen den Zweitplatzierten Lei (HUN) mit 1:4 verlor. Insgesamt kann man sagen, dass Noah während des Turniers eine gute Leistung zeigte und bewies, dass er das Potenzial hat, sich mit den Besten seiner Generation in Europa zu messen. Nina Skerbinz (AUT), eine weitere von compass unterstützte Spielerin, musste in der zweiten Runde im Schülerinnen-Einzel eine herbe Niederlage gegen Ponko (UKR) mit 3:4 hinnehmen. David Björkryd (SWE) musste verletzungsbedingt aus dem Turnier aussteigen.


compass Trainer blicken positiv auf EM zurück

Evelyn Simon: Annett hat mit ihrem heutigen Sieg alle Goldmedaillen im Jugendbereich im Einzel gewonnen. Ich bin sehr stolz auf sie, sie war auch bei diesem Turnier eine Klasse für sich und ich bin sehr gespannt, auf die kommenden Schritte die sie gehen wird. Europameisterin mit 16 Jahre, im Einzel U15, U19, U21, sind hervorragende Ergebnisse.
Die Entwicklung, die Josie in diesem Turnier genommen hat, war unglaublich. Sie wurde von Spiel zu Spiel besser. Sie verfolgte Ideen wie sie spielen wollte, traf entschlossen Entscheidungen und wurde dafür mit 3 Medaillen entlohnt. Mit 12 Jahren in drei Halbfinalen und einem Finale zu stehen, das muss ihr erst mal jemand nach machen. Ich denke, sie hat eine große Zukunft vor sich.“


Bogdan Pugna: „Die letzten 3 – 4 Monate waren für Flavien mit vielen Wettbewerben sehr intensiv. Seine Mannschaft ist in die zweite französische Liga aufgestiegen und dieses Turnier hatte natürlich auch einen sehr hohen Stellenwert. Es ist ein großer Sieg für ihn, zumal er noch ein weiteres Jahr in der U15-Altersklasse spielen wird. Es ist ein Meilenstein für ihn, der ihm Selbstvertrauen geben kann, um seinen Traum, ein Elite-Spieler zu werden, weiter zu verfolgen. Herzlichen Glückwunsch für ihn und sein gesamtes Team.“


Sieger in den Individualwettbewerben:

WettbewerbSieger
U15 männlich EinzelFlavien Coton (FRA)
U15 männlich DoppelFlavio Mourier / Antione Noirault (FRA)
U15 weiblich EinzelLilou Massart (BEL)
U15 weiblich DoppelBianca Mei Rosu (ROU) / Natalia Bogdanowicz (POL)
U15 MixedArtur Gromek / Natalia Bogdanowicz (POL)
U19 männlich EinzelEduard Ionescu (ROU)
U19 männlich DoppelEduard Ionescu / Darius Movileanu (ROU)
U19 weiblich EinzelAnnett Kaufmann (GER)
U19 weiblich DoppelHana Arapovic (CRO) / Linda Zaderova (CZE)
U19 MixedAnnett Kaufmann (GER) / Iulian Chirita (ROU)

Alle wichtigen Links und Informationen zu den Jugendeuropameisterschaften 2022:

Event-Informationen und Ergebnisse: Ergebnisse 
Unsere compass Talente auf Instagram: compass auf Instagram

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.