Die Sensation der WM in Budapest

Jens FellkeAktuelles

Zum ersten Mal seit 2003 standen sich im Herreneinzel Finale der TT-Weltmeisterschaften nicht zwei Chinesen gegenüber! Der Schwede Mattias Falck Schweden brach in die chinesische Hegemonie ein und kämpfte gegen Titelverteidiger Ma Long um die Goldmedaille in Budapest im April 2019.