Noah Hersel gewinnt Silber in Portugal

Jochen LeissAktuellesLeave a Comment

Noah Hersel feierte bei seinem ersten Einsatz in der Nationalmannschaft einen überzeugenden Einstand bei der von der ITTF neu etablierten WTT Youth Contender Series in Vila Real, Portugal. 

Siegerehrung in Vila Real. Foto: WTT Youth Series

In der Altersklasse U-13 stieß der Team-compass Spieler bis in das Finale vor, in dem er erst von Lokalmatador Tiago Abiodun, dem Gewinner der letzten EuroMiniChamps, gestoppt wurde. Noah verlor zwar in drei Sätzen, hatte aber im 1. Satz eine 9-6 Führung und auch der 3. Satz ging nur knapp mit 11-13 verloren. „Wenn ich den 1. Satz gewinne, ist mehr drin. Dann wird der Portugiese vielleicht auch nervös und lässt mehr Chancen zu“, so Noah nach dem Finale. 

Noah hatte sich zunächst in seiner Gruppe für das Viertelfinale qualifiziert und dort Damian Floro (Slowakei) und im anschließenden Halbfinale einen der Favoriten, den Ungarn Botond Zoltan Varga, jeweils mit 3:1 besiegt.

Er war mit seinem Debut für Deutschland trotzdem zufrieden: „Ich hatte nicht unbedingt damit gerechnet, ins Finale zu kommen. Im Halbfinale habe ich gegen den Topgesetzten Ungarn gespielt“.

Noah Hersel. Foto: WTT Youth Series

Noah hatte trotz der Lockdown Perioden intensiv trainiert und sich sehr positiv entwickelt, nicht zuletzt durch die Unterstützung der WTTV Landestrainierin Christine Mettner, DTTB Jugend Assistenztrainer Gianluca Walther und auch in den letzten Monaten compass‘ Coach Evelyn Simon.

Lleyton Ullmann erreicht das Viertelfinale in U-15

Bis ins Viertelfinale spielte sich der Team-compass Spieler Lleyton Ullmann in der Klasse U-15 vor. Im Kampf um den Einzug in das Halbfinale unterlag er dem starken Spanier Daniel Berzosa nach heißem Kampf mit 7:11 im Entscheidungssatz. Zuvor hatte Ullmann unter anderem im Achtelfinale den Sieger der U-13 Sieger Konkurrenz Tiago Abiodun aus Portugal bezwungen. 

Lleyton Ullmann. Foto: WTT Youth Series

Als erst 14-jähriger hatte Lleyton sich in der U17-Konkurrenz erfreulicherweise in seiner Gruppe unbesiegt durchgesetzt, u.a. mit einem hart umkämpften 11-9 im fünften Satz gegen den Ungarn Erik Huzsvar. 

In der Hauptrunde erreichte er mit seinem 3-0 Sieg gegen Palusek (Slowakei) das Achtelfinale, in dem der spätere Sieger der U-15 und U-17 Konkurrenz, der Rumäne Julian Chirita, die Endstation für Lleyton bedeutete.

Neben der Silbermedaille von Noah Hersel gab es eine weitere Medaille für Deutschland. In der U-19 Konkurrenz holte sich der in dieser Klasse favorisierte Neu-Ulmer Kai Stumper Bronze. Er musste sich im Halbfinale gegen den Schüler Europameister von 2019, Darius Movileanu, knapp mit 2-3 geschlagen geben.

Ergebnisse

U13
Finale

Noah Hersel GER – Tiago Abiodun POR 0:3 (-10,-5,-11)

Halbfinale
Noah Hersel GER – Botond Zoltan Varga HUN 3:1 (8,-9,6,9)

Viertelfinale
Noah Hersel GER – Damian Floro SVK 3:1 (-9,6,1,10)

U15
Viertelfinale

Lleyton Ullmann – Daniel Berzosa ESP 2:3 (-10,1,-6,9,-7)

U19
Halbfinale
Kay Stumper – Darius Movileanu ROU 2-3 (8,-5,6,-2,-12)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.