Flavien Coton ist die Nummer eins in Europa

Jens FellkeAktuelles, ResultateLeave a Comment

Mit acht Siegen und einer Niederlage gewann Flavien Coton die U15-Altersklasse des Europe Youth Top 10. „Ich bin sehr glücklich über das Turnier und auch darüber, dass ich sowohl das Top 10 als auch die Jugend-Europameisterschaften in der U15-Altersklasse im selben Jahr gewinnen konnte“, sagte Flavien direkt nach dem Sieg zu compass-tt.eu.

Flavien Coton in Aktion in Tours während des 2022 Europe Youth Top 10. Foto: ETTU

Das Europe Youth Top 10 wurde in Tours, Frankreich, ausgetragen. Flavien Coton aus Frankreich war der herausragende Spieler dort und verlor in den acht Partien, die er gewann, nur drei Sätze – 32:3 gegen acht der Top 10 Spieler Europas! „Ich habe sehr gut gespielt und war sehr konstant in meiner Leistung“.

Die einzige Niederlage gab es in der fünften Runde gegen den Österreicher Julian Rzihauschek, der es als einziger schaffte, Coton in Bedrängnis zu bringen.

Flavien Coton ganz oben auf dem Siegetreppchen – vor seiner Familie und dem begeisterten Heimpublikum in Tours. Rechts daneben Nathan Lam, ebenfalls Frankreich, der Zweiter wurde und ebenfalls nur ein Spiel im Turnier verlor. Links der Bronzemedaillengewinner Balasz Lei, Ungarn. Foto: privat

„In allen anderen Spielen zeigte Flavien eine große Reife“, sagte Bogdan Pugna, compass Expertentrainer. „Mit dem Gewinn der EYC U15 und des Europe Youth Top 10 hat er gezeigt, dass er ein gewisses Niveau erreicht hat. Das bedeutet, dass er bereit ist, die nächsten Entwicklungsschritte zu gehen und sein Niveau bei den Junioren und den Senioren unter Beweis zu stellen.“


Josi Vierte

Auch Josephina Neumann aus Deutschland spielte ein beeindruckendes Turnier. Die 2010 geborene und gegen Spielerinnen der Jahrgänge 2007 und jünger antretende „Josi“ schaffte es in dem starken Starterfeld nach sechs gewonnenen und drei verlorenen Partien auf den vierten Platz. Drei Spielerinnen gewannen sechs Partien, so dass Josi nicht weit davon entfernt war, Zweite zu werden.

Dabei gewann sie gegen Maria Berzosa (Spanien), Marina Santa (Portugal), Zofia Sliwka (Polen), Lilou Massart (Belgien) und Alesia Sferlea (Rumänien).

Josi begann mit fünf Siegen in Folge, verlor dann aber gegen die Französin Leana Hochart ohne Satzgewinn. Danach verlor sie auch gegen die spätere Siegerin Bianca Mei Rosu (Rumänien) – 9:11, 10:12, 5:11, 8:11. Und gegen eine weitere Französin – Gaetane Bled.

Josephina Neumann beim Aufschlag in Tours. Foto: ETTU

”Josi hat wirklich ein großartiges Turnier gespielt”, kommentierte Evelyn Simon von compass. „Die Platzierung, die am Ende rausgesprungen ist, ist das Einzige, was vielleicht enttäuschend sein kann, weil die Plätze 2 bis 4 alle eine Bilanz von 6:3 aufweisen.”
Simon meinte wieder, dass Josi in den Spielen die sie verloren hat, jeweils auch ihre Chancen gehabt, diese aber noch nicht nutzen konnte.
Ich wünsche ihr, dass sie mit ein wenig Abstand zum Wochenende erkennt, was sie geleistet hat; wie nah sie schon wirklich an der absoluten Spitze dran ist. Sie muss weiter an den Dingen arbeiten, die auch bei ihren Niederlagen den Unterschied ausgemacht haben und sie darf den vergebenen Chancen in Zukunft nicht hinterher trauern, sondern sich weitere erspielen und dran bleiben.”


Chirita und Arapovic U19-Sieger

Die beiden Sieger in der U19-Altersklasse waren Iulian Chirita aus Rumänien bei den Jungen und Hana Arapovic aus Kroatien bei den Mädchen.


Alle Ergebnisse und Informationen zum Turnier unter folgendem Link: 2022 Europe Youth Top 10

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.