Eine Herausforderung für Annett in Zagreb

Jens FellkeAktuelles, ResultateLeave a Comment

Viele Spitzenspieler der Welt treffen sich diese Woche in Kroatien, um am WTT Contender Zagreb 2022 teilzunehmen. Eine von ihnen ist Team compass Spielerin Annett Kaufmann. Sie gewann die erste Qualifikationsrunde, verlor aber in der zweiten Runde gegen die Polin Natalia Bajor.

Eine frustrierte Annett Kaufmann beim WTT Contender Zagreb 2022. Foto: WTT

Mit vier Top 10-Spielerinnen in der Startliste (Hina Hayata und Mima Ito, Japan, Doo Hoi Kem, Hongkong und Han Ying, Deutschland) ist das WTT Contender in Zagreb das bisher am stärksten besetzte Contender-Turnier. Die Qualifikationsrunden werden vom 13. bis 15. Juni gespielt, das Hauptfeld vom 16. bis 19.6.

Annett Kaufmann hatte in der ersten Runde ein Freilos und traf dann auf die 20-jährige Ungarin Helga Dari, die in der Weltrangliste auf Platz 214 steht. Es wurde ein großer Kampf! Annett gewann am Ende mit 8:11, 11:7, 7:11, 11:6, 12:10.

In der nächsten Runde wartete die Polin Natalia Bajor. Die 15-jährige Annett steht auf Platz 104 der Weltrangliste, die 25-jährige Polin ist die Nummer 97. Es war eine ausgeglichene Begegnung zu erwarten, die Bajor allerdings in drei Sätzen gewann – 8:11, 7:11, 11:13.

Annett Kaufmann wurde betreut von DTTB Nationaltrainerin Tamara Boros. Foto: WTT

„Annett hat in beiden Spielen zu passiv gespielt“, analysierte compass Expertentrainerin Evelyn Simon. „Gegen Dari hat sie trotzdem gewonnen, gegen Bajor hatte sie zusätzlich auch Probleme beim Rückschlag, was letztendlich entscheidend für den Ausgang war.“


Alle Informationen und Ergebnisse zum Turnier unter folgendem Link: WTT Contender Zagreb 2022


Artikel der WTT zum Turnier: Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.